Gas-Messcomputer ME 8008

Der Gas-Messcomputer ME 8008 wird in Verbindung mit den Gas-Messfühlern ME 1250 zur Überwachung explosiver, toxischer und schädlicher Gase und Lösungsmittel-Dämpfe, in Heizzentralen, BHKW, Abwasserreinigungsanlagen, Verfahrenstechnischen Anlagen und chemischen Labors eingesetzt.

Datenblatt

An den Gas-Messcomputer ME 8008 können bis zu 8 Gas-Messfühler, in 2- oder 3-Leiter-Technik, aufgeschaltet werden. Die Gas-Messfühler messen den Gas-Gehalt in der Umgebungsluft.

Die Messwerte werden in Form eines elektrischen Signals über 2- oder 3-drähtige Messkabel an die Auswerte-Einheit übermittelt.

Über zwei oder vier programmierbare Alarmausgänge können z. B:

Ausführung

Die gesamte Elektronik ist in einem Aluminiumgehäuse eingebaut, welches auf eine Tragschiene DIN EN 50022, montiert wird (Schnappmontage). Die Elektronik entspricht dem neuesten Stand der Mikroprozessortechnik; alle Betriebsdaten werden softwaremässig programmiert.

Der Gas-Messcomputer ME 8008 benötigt kaum eine Bedienung. Lediglich zwei Tasten für die Quittierung des Hauptalarms und die Anzeige der einzelnen Messwerte stehen dem Benutzer zur Verfügung. Die LED-Anzeigen geben Informationen über die Funktions- resp. über den Alarmzustand der Anlage.